Satire-Nachrichten-Transparenz

Kommentar: Die vergessenen Alltagshelden

Corona hat die Welt durchgeschüttelt. Fast jeder ist auf die eine oder andere Art von der Krise betroffen. Menschen sind in ihren Rechten beschränkt, zittern um ihre Existenz oder verlieren alles, wofür sie lange gearbeitet haben. Die Krise offenbart aber auch positive Seiten. Solidarität, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und weniger Grant sind spürbarer denn je. Menschen werden aufgrund ihrer Tätigkeiten als Alltagshelden gefeiert und bekommen Anerkennung für Arbeiten, die davor nicht viel Aufmerksamkeit erhielten. Alles schön und gut, aber was ist mit uns?

Wir stützen seit Jahrzehnten einen Teil der Gesellschaft. Ob als Billigarbeitskräfte oder überbezahlte Markenträger, ob in China, Australien, Brasilien, den USA oder Österreich, ob bei Tag oder bei Nacht, im Sommer oder Winter, Montag bis Sonntag, an allen Feiertagen, 365 Tage im Jahr, wir sind da und geben den Menschen Halt. Im Alltag, im Büro, beim Sport, im Krankenhaus, in der Schule, bei Veranstaltungen, im Urlaub, sogar beim Film als Quoten-Erotiker, wir müssen immer herhalten, ob wir passen oder nicht. Haben wir uns einmal beschwert? Ganz im Gegenteil, wir müssen auch noch ertragen und uns anhören, dass wir nie perfekt sind. Zu groß, zu klein, zu eng, zu weit, zu weiß, zu schwarz, wie wir auch auftreten und uns bemüht anschmiegen, wir sitzen für euch doch nie auf der richtigen Position.

Für Anerkennung und Transparenz

Es ist genug. Wir haben die Nase voll und fordern die uns zustehende Anerkennung und mehr Transparenz, um endlich gesehen zu werden. Wir sind seit Jahrzehnten die Basis eures erfolgreichen Auftretens, wir schauen, dass alles sitzt und wir unterstützen, so gut wir können – meist im Verborgenen. Auch wenn wir in dieser Krise weniger zum Einsatz kommen und in Kurzarbeit sind, wissen wir, dass diese Zeit vorüber gehen wird und ihr uns mehr denn je brauchen werdet. Gebt uns Anerkennung, lasst uns einmal vor den Vorhang oder zumindest an die vorderste Front und schenkt uns generell mehr Transparenz im Alltag. Wir werden es euch danken und euch weiterhin den Halt geben, den ihr vor allem mit zunehmendem Alter braucht.

Formachtungsvoll Eure,

BHs

Rückmeldungen bitte an den GiB (Gewerkschaftsbund internationaler Büstenhalter)

Hier gibt es weiter Nachrichten über Kim Jong-un, Trump oder den Berliner Flughafen BER.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.