Sommer-2020

The Sound of Corona: Urlaub in Österreich

Das Jahr 2020 wird bestimmt nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Zuerst klopft Covid-19 an die Türe, Europa ist im noch nie erlebten Ausnahmezustand und das Leben jedes einzelnen steht plötzlich auf dem Kopf. Alle Pläne sind umgeworfen, eine neue Normalität stellt sich ein. Doch dann kommt die unabsehbarste Meldung des Jahrzehnts: Trotz Killervirus darf und soll gereist werden. Die Menschheit ist gerettet, Urlaub in Österreich ist möglich.

Der Sommer 2020 kann kommen, er muss sich aber, wie alle anderen auch, an spezielle Vorgaben und Richtlinien halten. Abstand, Hygiene und viel Alkohol zur inneren Desinfektion lauten die obersten Regeln. Da vielen Menschen die Fahrt nach Italien, Spanien oder gar Brasilien zu unsicher ist, herrscht Ratlosigkeit, wo und wie der Urlaub 2020 verbracht werden soll. Der österreichische Tourismusverband hat sich von Goethe inspirieren lassen und unter dem Motto „Wozu in die Ferne reisen, schaut’s Österreich liegt so nah!“ was einfallen lassen und vier innovative Reisetouren für Österreich präsentiert.

Oh, wie vielseitig ist Österreich

Für alle, die sich an die Isolation gewöhnt haben und es dieses Jahr ganz gemütlich angehen wollen, bietet der österreichische Tourismusverband „Home-Travel“. Per Miliz-Postler wird ein All-inclusive Paket nach Hause geschickt mit den wichtigsten Gadgets für einen entspannten Sommer im Wohnzimmer. Bei der Lieferung ist der Aufbau inkludiert und so bekommt man vier Säcke Sand im Wohnzimmer aufgeschüttet, ein Planschbecken vor den Fernseher gestellt und eine Sonnenliege samt Indoor-Sonnenschutz und eine DVD mit Bildern der Malediven obendrauf. Für die Meeresbrise gibt es zusätzlich noch den Raumspray von febreze „Toter Fisch im Wasser“.

Für all jene, die weiterhin auf Abstand zu anderen leben möchten, aber doch eine Abwechslung von den eigenen vier Wänden brauchen, bietet der Tourismusverband die „Social-Distancing-Donau-Kreuzfahrt“ an. Vier Tage wird man in einer Kabine der DDSG BLUE DANUBE eingesperrt und tuckert dann den in Österreich liegenden Donauabschnitt hinauf und hinunter.

Auch alle, die ihren Urlaub gerne mit einer sozialen Komponente verknüpfen, kommen dank des österreichischen Tourismusverbandes auf ihre Kosten. „Rettet die Airlines“ heißt das Urlaubs-Paket, das man ab sofort buchen kann. Jeden Tag fliegt man bei dieser Tour einen anderen österreichischen Flughafen an, verbringt Zeit im Duty-free-Shop und entspannt bei einem Ganzkörperscan bei der Sicherheitskontrolle. Der besondere Reiz liegt beim täglichen Corona-Check, der um lächerliche 200 Euro bei jedem Flughafen vorgenommen wird.

Das Goldene Vlies unter den vorgestellten Reisen ist die „The Sound of Corona-Tour“. Wer seinen Urlaub gerne voll von Abenteuern genießt, sollte diese Rundreise durch Österreich auf den Spuren von Corona nicht verpassen. Highlight der Tour ist ein Besuch im Kitzloch in Ischgl. Als besonderes Extra kann man während der gesamten Rundreise eine Malaria-Medikation zu sich nehmen für die richtige Dosis Corona-Prophylaxe.

Hier gibt es weitere Meldungen zum Berliner Flughafen BER, Mund-Nasen-Schutz und Donald Trump.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben